Timo Fischer — die Stufe der höchsten Dringlichkeit.


Die Stufe der höchsten Dringlichkeit: Kriminalroman.

Von Timo Fischer.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

als drittes Erstlingswerk in dieser Woche stelle ich Ihnen noch einmal das Buch von Dr. med. Timo Fischer vor. Die Stufe der höchsten Dringlichkeit ist (nicht nur) ein Transplantationskrimi der Extraklasse, sondern die Handlung gewährt auch tiefe Einblicke in ein Gesundheitswesen, in dem viel Geld verdient wird und in dem es nicht immer „sauber“ zugeht. Wir konnten das Buch im Mai 2019 herausgeben. Es zählt auch zu der Rubrik „Bücher, die mehr Beachtung verdienen“. Der Präsident des Bundesverbandes deutschsprachiger Schriftstellerärzte, Dr. med. Dietrich Weller hat zum Titel eine sehr beachtenswerte Rezension geschrieben, die Sie hinter diesem Link finden. Es lohnt sich also, das Buch zu lesen. AMAZON PRIME Kunden können dies, wie immer bei unseren Büchern, kostenlos tun. Zwar ist die Handlung frei erfunden und Ähnlichkeiten mit lebenden oder toten Personen wären rein zufällig, jedoch werden Sie viele Parallelen erkennen, wenn Sie in den letzten Monaten und Jahren aufmerksam die Zeitung gelesen haben. In diesem Buch geht es um Organspende, um kriminelle Machenschaften in Krankenhäusern, um korrupte Mediziner, um Sparzwang, weil Krankenhäuser und Kliniken privatisiert wurden, um Vertuschung und so viel mehr. Es wird Ihnen beim Lesen eiskalte Schauer über den Rücken jagen. Auch dieses Buch eignet sich bestens als Urlaubslektüre!
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und ein wenig über den Autor.

» Weiterlesen

Jutta Grunert — Teufelsschatten

Teufelsschatten — Erzählung.

Von Jutta Grunert.

Cover:


Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,

Gemäß meines Versprechens, wieder mehr Erstlingswerke vorzustellen, komme ich noch einmal auf das Buch von Jutta Grunert zurück, das wir im September 2020 auf den Markt gebracht haben. Es gehört zu den Büchern, die bislang völlig unverdient ein „Schattendasein“ führen. Es ist uns natürlich klar, dass es bei jährlich ca. 70.000 bis 90.000 Neuerscheinungen in deutscher Sprache, sehr schwer ist, das Buch einer bis dahin unbekannten Autorin zu promoten. Dennoch wollen wir es weiterhin mit Nachdruck versuchen.
Dass die Autorin, viele Wochen des Jahres in Schweden lebt, merkt man ihrer Erzählung an. Eine alte Sage spielt eine bedeutende Rolle in dieser Geschichte. Ein Familienurlaub an einem der vielen schwedischen Seen beginnt gruselig. Die Kinder wollen sich in das Wasser stürzen und finden zwei abgehackte Kinderhände. Die hinzugerufene Ermittlerin der Polizei sagt nur ein einziges Wort voller Entsetzen: „Schattenkinder!“
Was sich dahinter verbirgt, erzählt Jutta Grunert in diesem Buch, in einem einfühlsamen und doch spannenden Stil, der auch viel über das Land und die Leute verrät. Eine tolle Urlaubslektüre, wie wir meinen.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr über den Inhalt und die Autorin.

» Weiterlesen

Hamna Bajwa — In der Schwerelosigkeit der Gefühle


Zeitlos — In der Schwerelosigkeit der Gefühle.

Von Hamna Bajwa.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
ich habe dieses Buch bereits vor einiger Zeit im Blog vorgestellt. Ich möchte es heute noch einmal tun. Hamna ist eine junge Muslima mit pakistanischen Wurzeln, die Lyrik und Prosa in einem so wunderbar einfühlsamen Stil schreibt, dass es ausgesprochen schade ist, dass das Buch noch nicht so recht den Weg zu den Lesern gefunden hat. Ich weise darauf hin, dass AMAZON PRIME Kunden die Möglichkeit haben, das Erstlingswerk der jungen Autorin kostenlos zu lesen. Das Buch ist bei AMAZON als E-Book und Taschenbuch erhältlich. Bitte folgen Sie diesem Link.

Es ist, wie bereits erwähnt, das Erstlingswerk der jungen Autorin, Hamna Bajwa, die pakistanische Wurzeln hat und die derzeit die Berufsschule im schönen Schleistädtchen Schleswig besucht. Sie schreibt in einer wunderbaren, sehr poetischen Sprache, so dass es Spaß macht, darin zu blättern und zu lesen. Ergänzt wird das Werk durch selbst gefertigte Zeichnungen mit viel Ausdruckskraft. Im nächsten Abschnitt lassen wir die Autorin selbst zu Wort kommen. Sie erzählt, wie sie zum Schreiben fand und was sie bewegt hat, ihre tiefen Gefühle zu Papier zu bringen. Mir hat es viel Freude bereitet, das Buch zu verlegen und in Zusammenarbeit mit der Autorin und ihrem Mentor, Wulf Schady, in Form zu bringen.

» Weiterlesen

Christoph Lüdge — Und die Freiheit?

Und die Freiheit?: Wie die Corona-Politik und der Missbrauch der Wissenschaft unsere offene Gesellschaft bedrohen.

Von Christoph Lüdge.

Cover

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
kaum ein Thema beschäftigt uns seit nunmehr eineinhalb Jahren mehr als das Corona-Virus und die Auswirkungen auf unsere Gesellschaft. Ich wurde häufig und teilweise heftig angegriffen wegen meiner kritischen Haltung zu den Maßnahmen, die die Regierenden in aller Welt ergriffen haben. Besonders kritisch sehe ich die fortdauernden Einschränkungen unserer, vom Grundgesetz garantierten, Grundrechte. Ich habe deswegen bereits mehrere Bücher zum Thema vorgestellt, meist solche, die sich kritisch mit den Maßnahmen auseinandersetzen. Der Grund dafür ist, dass in der regierungstreuen Presse bereits genügend gejubelt wird. Kritische Meinungen werden unterdrückt, Menschen, die sich kritisch äußern werden verleumdet, beschimpft und beleidigt. Dabei sind solche Ausdrücke wie „Covidiot“, „Aluhutträger“ und „Verschwörungstheoretiker“ noch die harmloseren. „Drecksnazi“ gehört zu dem mittleren Beleidigungen und die wirklich schlimmen gebe ich hier lieber nicht wieder. Aber gehört es nicht zu einer funktionierenden Demokratie, dass auch Meinungen, die sich abseits des Mainstreams bewegen, gehört und diskutiert werden können? Ich wurde bei Facebook mehrfach gesperrt, weil ich mich kritisch zur Corona-Impfung und zu den Grundrechtebeschränkungen geäußert hatte. Inzwischen habe ich mein Facebook-Konto gelöscht. Das Netzwerk war einmal das Aushängeschild des freien Internets. Inzwischen wird zensiert, gelöscht und jede vom Mainstream abweichende Meinung gnadenlos unterdrückt.
Trotzdem möchte ich Ihnen heute noch ein Buch vorstellen, das sich kritisch mit dem Zustand unserer Demokratie auseinandersetzt. Es ist wieder von einem hochkarätigen Fachmann verfasst. Prof. Dr. Christoph Lütge hat den Lehrstuhl für Wirtschaftsethik an der TU München inne und ist seit 2019 Direktor des TUM Institute for Ethics in Artificial Intelligence.
Was ich mir wünsche? Ich wünsche mir, dass wir in Deutschland wieder zu einer gesunden Diskussionskultur zurückkehren, auch abweichende Meinungen zulassen und nicht mit Scheuklappen durch die Gegend laufen. Ich war in den 1970er Jahren sehr aktiv in der Politik und erinnere mich gerne daran, dass ich als strammer CDUler mit den Kollegen bei der SPD heftig gestritten habe. Aber es ging immer um die Sache und wir haben die Meinung des jeweils anderen durchaus ernst genommen. In einem Punkt waren wir (seinerzeit gab es eigentlich nur drei Parteien, CDU, SPD und FDP) uns immer einig. Wir wollten Deutschland nach vorne bringen, zu einem freien Land machen, in dem Diktatur keinen Platz mehr hat. Die Wege dahin mögen verschieden sein, das Ziel hat aber keiner aus den Augen verloren. Und auch Willy Brandt hat in der CDU viele Freunde gehabt, die seine Ostpolitik durchaus begrüßt hatten.
Schade, dass das alles heute offensichtlich nicht mehr gilt.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und den Autor des Buchs, das ich Ihnen heute ans Herz legen möchte. » Weiterlesen

Sabrina Kyrell — Schritte im Treibsand.

Schritte im Treibsand.



Von Sabrina Kyrell

-Cover-

Liebe Freunde meines Autorenblogs,
liebe Leserinnen und Leser,
Sabrina Kyrell gehört zu den Vielschreiberinnen. Sie veröffentlicht ihre Romane über die Neopubli GmbH. Schaut man sich die AMAZON Autorenseite an, findet man eine ganze Reihe von tollen Büchern, jedoch nicht alle auch als Taschenbuch. Deswegen habe ich mich aus all den tollen Titeln für diesen entschieden. Nicht alle meine Leser haben einen Kindle. „Schritte im Treibsand“ ist ein spannender Thriller, der in Indien spielt. Ein reicher, vorgeblich liebevoller „Märchenprinz“ entpuppet sich als machtgieriger, skrupelloser Anführer eines Verbrechersyndikats. Die Protagonistin Cathérine muss feststellen, dass sie in einem goldenen Käfig gefangen ist. Sie plant ihre Flucht, was aber nahezu unmöglich erscheint.
Es entsteht ein spannender Thriller, der an keiner Stelle den Spannungsbogen verliert. Es ist der zweite Teil einer vierteiligen Reihe, der aber unabhängig gelesen werden kann.
Im nächsten Abschnitt erfahren Sie noch ein wenig mehr über den Inhalt und die Autorin.
» Weiterlesen

1 2 3 80